Französisch

Salut et Bonjour!

Herzlich Willkommen im „Reich des savoir vivre“ (übersetzt: „es verstehen zu leben/Lebenskunst“). Hört man Frankreich, denkt man spontan an Paris, Parfum, Mode, Baguette, Wein oder leckeren Käse. Die Filmfestspiele in Cannes sind ebenso bekannt wie der Grand Prix der Formel 1 in Monaco, und Urlaubsregionen der Provence oder Bretagne erfreuen sich großer Beliebtheit. Doch Frankreich ist weit mehr als das… Was? Darüber kannst Du gern mehr erfahren, wenn Du Dich für das Fach Französisch entscheiden solltest.

Das Fach Französisch kann an unserer Schule jeder interessierte Schüler ab Klasse 7 als 2.Fremdsprache belegen. Bis zur Klassenstufe 10 erfolgt eine vierjährige „Grundausbildung“, die den Lerner dazu befähigen soll, sich bei motivierter Leistungsbereitschaft und entsprechendem Lerneinsatz  😉  gut im französischsprachigem Ausland verständigen zu können.

Als Lehrwerk wird die neue Ausgabe des Lehrwerks A plus! (Cornelsen) benutzt, welches dem Schüler zahlreiche Zusatzmaterialien und -medien zur Verfügung stellt. Dieses Unterrichtswerk ermöglicht bereits mit der ersten Lektion einen kommunikationsorientierten, kreativen Französischunterricht. Ergänzt wird der Unterricht durch Lektüren, Chansons, Filme oder Internetrecherchen.

Das Fach Französisch kann in der Qualifikationsphase fortgeführt werden, wobei der Unterricht gemäß der Vorgaben der Rahmenrichtlinien auf die Interessen, Bedürfnisse und Probleme von Jugendlichen entsprechenden Alters abgestimmt ist. Grundlegendes Lehrwerk ist hier „Parcours“, dessen Inhalte ebenfalls regelmäßig durch Zusatzmaterial ergänzt werden. Dieses reicht von authentischen Zeitungsartikeln oder Werbeannoncen über Kurzgeschichten bis hin zu Ganzlektüren oder Filmanalysen. Die Berücksichtigung aktueller Ereignisse versteht sich dabei von selbst.

Das Abitur kann im Fach Französisch auf Grund- als auch Leistungskursniveau abgelegt werden. Mit dem Abschluss eines Kurses auf Leistungskursniveau wird sogar eine Studienberechtigung in Frankreich erworben.

Die Schülerinnen und Schüler können außerdem ihre Französischkenntnisse durch eine externe Prüfung des französischen Sprachdiploms DELF unter Beweis stellen. Die verpflichtende Anmeldung hierfür ist ein Jahr vorher (im Monat Mai) beim unterrichtenden Französischlehrer zu tätigen. Der DELF Kurs muss für mindestens ein Jahr belegt werden und wird als zusätzliche Stunde im Stundenplan vermerkt. Das DELF-Zertifikat kann hinsichtlich eines Studiums in Bereichen wie bspw. Wirtschaft, Tourismus oder Dolmetschen sehr nützlich sein.

Sollte die Wahl der 2. Fremdsprache für interessierte Eltern als auch Schüler „zur Qual“ werden, so bietet die Fachgruppe Französisch den Lernern der 6. Klassen einen „Schnupperunterricht“ sowie deren Eltern Informationen am Tag der offenen Tür an.

Natürlich sind alle Kollegen des Fachbereiches gern bereit, bei Fragen oder Problemen Auskunft zu geben.

Also dann: Alors – À plus et Au revoir!

Unterrichtende Lehrer

  • Frau K. Däumer
  • Herr K. Keller
  • Frau A. Keller
Scroll to top