Sport

Sport

Ein erfolgreiches Sportschuljahr 2013/14 für die „Kurfürsten“

Auch im vergangenen Schuljahr nahmen viele Schülerinnen und Schüler des „Kurfürst-Joachim-Friedrich-Gymnasiums“ Wolmirstedt an den unterschiedlichsten außerunterrichtlichen Sportwettkämpfen mit großem Erfolg teil.

Der Schwerpunkt lag wie in der Vergangenheit beim Bundeswettbwerb „Jugend trainiert für Olympia“. Dabei messen die Mannschaften der Elf- und Zwölfjährigen (WK IV), die der Dreizehn- und Vierzehnjährigen (WK III) und der Fünfzehn- und Sechzehnjährigen (WK II) ihre Kräfte und die Siegerteams der Kreise qualifizieren sich für die Regionalfinals in Magdeburg, Halle und Dessau und nur die dortigen Sieger erreichen das Landesfinale von Sachsen-Anhalt. In den Wettkampfklasse II und III gibt es ein Bundesfinale in Berlin.

Unsere Schule nahm mit insgesamt 13 Mannschaften in vier Sportarten teil und erzielte beachtliche Ergebnisse.

Neun (!) Mannschaften qualifizierten sich nach zum Teil schwierigen Kreis- und Regionalfinals für das jeweilige Landesfinale.

Die Jungen der WK II belegten im Basketball nach tollen Spielen mit knappen Ergebnissen den vierten Platz. (Link 1)

Im Handball ging nach längerer Pause erstmals wieder eine Jungenmannschaft an den Start.

Das Team der WK III setzte sich im Kreisfinale gegen starke Konkurrenz aus Barleben und Haldensleben durch und erreichte beim Landesfinale in Magdeburg einen hervorragenden dritten Platz. (Link 2)

In der Sportart Fußball kämpfte sich die Mannschaft der WK II in Salzwedel ins Landesfinale. In Magdeburg traten die Jungen jedoch ersatzgeschwächt an und belegten „nur“ einen vierten Platz. (Link 3)

Bei den Mädchenmannschaften sah es dagegen noch besser aus.

Erstmals hatten sich alle drei Teams für das Landesfinale Fußball qualifiziert. Die Mannschaft der WK III musste sich zweimal knapp geschlagen geben und landete auf dem Bronzeplatz.4

„Silber“ holten die Mädchen der WK II, die nur von den Fußballerinnen der Sportschule Magdeburg besiegt wurden und zwei weitere Spiele gewannen.(Link 5)

Die jüngsten Spielerinnen der WK IV konnten sich nach einem Unentschieden und einem klaren Sieg als Landesmeister feiern lassen. Da es in dieser Altersklasse kein Bundesfinale in Berlin gibt, richtet der Verband einen DFB-Schul-Cup vom 21. – 24.09.14 in Bad-Blankenburg in Thüringen aus, bei dem unsere Mannschaft das Land Sachsen-Anhalt vertreten darf. (Link 6)
Noch erfolgreicher als die Fußballer waren die Tischtennissportlerinnen und –sportler.

Die Jungen der WK II belegten beim Landesfinale in Griebo den dritten Platz.(Link 7)

Die Mädchen der WK IV sicherten sich nach zwei gewonnenen Spielen den Landesmeistertitel.(Link 8)

Dasselbe gelang den Mädchen der WK II, die sich damit zum zweiten Mal nach 2012 für das Bundesfinale in Berlin qualifizierten. Dort erkämpften sie im Mai nach drei verlorenen und drei gewonnenen Spielen einen respektablen 11. Platz.(Link 9)

Allen beteiligten Schülerinnen und Schülern gilt ein herzlicher Glückwunsch und ein Dankeschön an die Betreuer der Mannschaften und vor allem an die Übungsleiter und Trainer, die mit den Kindern und Jugendlichen in den Heimatvereinen arbeiten.

Auch im Schuljahr 2014/15 wird es an unserer Schule wieder heißen:

„Jugend Trainiert für Olympia“!

Jugend trainiert für Olympia – Tischtennis – 2014

Am 12.03.14 traten alle Sieger der jeweiligen Regionalausscheide zum Landesfinale Sachsen-Anhalt in Griebo an die Tische – und dies wieder einmal mit großem Erfolg. Nach fleißigem Training und hoch motiviert spielten die Mädchen in den Wettkampfklassen IV (5. und 6. Schulklasse) sowie II (9. – 11. Schulklasse) und gewannen alle Spiele souverän. Während in der Wettkampfklasse IV mit dem Landesfinale der Wettbewerb beendet war, erreichten die Spielerinnen der WK II die Qualifikation zum Bundesfinale aller Sieger, das vom 06.05. – 10.05.2014 in Berlin stattfindet.

Wir gratulieren den Tischtennisspielerinnen ganz herzlich und wünschen den Finalisten viel Erfolg!!!

Unterrichtende Lehrer:

  • Frau S. Dreier
  • Herr C. Franke
  • Herr B. Frohn
  • Frau U. Fromme
  • Frau J. Hoyer
  • Herr C. Koslowski
  • Herr J. Ludewig
  • Frau B. Matthias
  • Herr H. Mras
  • Frau S. Mras
  • Frau A. Neubert
  • Frau M. Otto
Scroll to top