EGW (Europa geht weiter)

 

EWG in Berlin

 

Auf Einladung des Bundespresseamtes und der Bundestagsabgeordneten Steffi Lemke (Grüne) hatten wir vom 03.11 – 04.11 die Möglichkeit das politische Berlin und seine historischen Gedenkstätten näher kennen zu lernen. Da wir uns in dem Projekt „Europa geht weiter“ engagieren, war es für uns eine gute Gelegenheit mehr über unsere Themen „Ein jugendgerechtes Europa“ und „Europa- Zusammenhalt und Vielfalt“ zu erfahren. Die Bildungsfahrt beinhaltete den Besuch der Hauptgeschäftsstelle der Partei Bündnis 90/ Die Grünen, eine ausführliche Stadtrundfahrt durch das politische Berlin sowie eine Führung durch die Gedenkstätte „Deutscher Widerstand“. Besonders einprägsam war vor allem „Die Topografie des Terrors“, da uns an diesem Ort vor Augen geführt wurde, wie grausam die Verbrechen der Nationalsozialisten waren und das es unsere Aufgabe ist, den Opfern des Terrors zu gedenken, indem wir diese Taten nie vergessen. Das Highlight der zweitägigen Reise war jedoch unser Besuch im Deutschen Bundestag. Nach der Besichtigung des Plenarsaals und der Kuppel des Reichstages, führten wir noch ein interessantes Gespräch mit der Grünen-Politikerin Steffi Lemke. Sie beantwortete unsere drängenden Fragen und erklärte uns, was sie unter einem jugendgerechten Europa versteht.

Die Studienfahrt war für uns alle ein tolles Erlebnis, das uns als Gruppe noch einmal mehr zusammen geschweißt hat und uns sicherlich noch lange in Erinnerung bleibt.
– Amy Schneider, Klasse 10e –

 

EWG in Brüssel

 

Die Brüssel-Fahrt vom 18. September 2015. Die Fotos sind im Europäischen Parlament entstanden.

attachmentGoEu
Attachment-1
Am 04.07. fand im Magdeburg ein europäischer Jugendevent mit dem programmatischen Titel „Europa geht weiter…“ statt, an dem auch Schülerinnen und Schüler unserer Schule unter Leitung von Frau Kionczyk interessante Erfahrungen gesammelt haben.

Bild_JP144 Bild_JP141
Eröffnungsveranstaltung (oben) und das Grußwort von Rainer Bobra (rechts)

 

 

 

 

 

Bild_JP146

Bild_JP145

 

Go Europe – „In welchem Europa wollen wir leben?“

Seit mittlerweile sieben Jahren findet das europäische Jugendevent „Europa geht weiter…“ im Rahmen der Europawoche in Sachsen-Anhalt statt. So haben Jugendliche unserer Schule 2011 in Dessau, 2012 in Lutherstadt Wittenberg und 2013 in Magdeburg teilgenommen. In verschiedenen Workshops wurden Meinungen ausgetauscht und Erwartungen an eine jugendfreundliche Politik des Landes und der EU formuliert. Höhepunkte dieser Zusammenarbeit waren auch ein internationales Jugendtreffen mit bulgarischen und lettischen Jugendlichen in Plovdiv in Bulgarien im März 2013 sowie eine Fahrt nach Brüssel im September 2013. Im Mittelpunkt des Jugendevent standen interessante Workshops, Planspiele und Diskussionsrunden sowie die Verleihung des Europreises für Bürgermedien 2013. Das Event trägt dazu bei, junge Menschen aus Sachsen-Anhalt für europäische Themen und Entwicklungen zu sensibilisieren.

An dieser Mitgestaltung an europäischen Themen werden wir auch 2014 festhalten. So findet im Januar ein erstes Treffen mit Goeurope (Europäisches Jugend Kompetenz Zentrum Magdeburg) unter Leitung von Daniel Adler statt.

Im 2. Schulhalbjahr wird auch traditionell die Europarallye für die 9. Klassen an unserer Schule durchgeführt. Um ein lebendiges Europa mitzugestalten und neue Inspirationen zu sammeln arbeiten Schülerinnen und Schüler unserer Schule mit großem Engagement weiter an der Umsetzung der Europa 2020 – Strategie. Beim Jugendevent im Juli sind wir auf jeden Fall dabei. Eine besondere Auszeichnung wäre eine erneute Teilnahme an der Fahrt nach Brüssel.

D. Kionczyk

(AG –Leiterin „Goeurope“ und „Jugend debattiert“)

Scroll to top