Eckdaten

937
Schülerzahl
77
Lehrerzahl

Die wichtigsten Daten im Überblick.

Gründung der Erweiterten Oberschule „Werner Seelenbinder“ in Zielitz

17. Oktober 1969

Umzug der EOS aus dem Nachbarort in die Leninschule nach Wolmirstedt.

17. Oktober 1981

Bau eines neuen Schulgebäudes als POS „Ernst Thälmann“ mit Abiturstufe, 311 Schüler der Klassen 2 bis 12 werden von 44 Lehrern unterrichtet

17. Oktober 1983

Die POS „Ernst Thälmann“ erhält innerhalb der Umstrukturierung des Schulsystems nach der Wiedervereinigung den Status eines Gymnasiums mit 2 Außenstellen (Zielitz, Am Kirchplatz)

17. Oktober 1991

Zustimmung zum Bau des Gymnasiums in der Schwimmbadstraße durch den Kreistag.

2. Oktober 1993

Gesamtkonferenz wählt den Namen „Kurfürst – Joachim – Friedrich“ für das Gymnasium Wolmirstedt

11. April 1995

Bau des Gymnasiums

1. Mai 1995

Erster Schultag im neuen Gymnasium.

3. August 1995

Unser Namenspatron hätte seinen 450. Geburtstag.

27. Januar 1996

Einführung der Förderstufe, Gymnasium beginnt mit der 7. Klasse. Das 13. Schuljahr wird verbindlich

17. Oktober 1997

Einführung des Blockunterrichts.

1. November 2010

Schulleiterin Frau Herfurth verabschiedet sich. Herr Koslowski übernimmt die Stelle kommissarisch.

30. Januar 2015

20-jähiges Jubiläum

24. August 2015

Herr Koslowski wird offiziell Schulleiter.

17. März 2016

3

  • 2007/08 Das Abitur wird ab jetzt nur noch in der 12.Klasse abgelegt.
  • 2006/07 Doppelter Abiturjahrgang, Schließung der Außenstelle.
  • 2003/04 Erstmals werden wieder neue 5. Klassen aufgenommen.
  • 2001/02 Erstmals Abitur nach 13. Schuljahren. Mehr als 1400 Schüler und 100 Lehrer am Gymnasium.
  • 2001/02 Aus Kapazitätsgründen Einrichtung einer Außenstelle in der „A.- Diesterweg – Schule“.
  • April 1998 Schulfest zu Ehren des Kurfürsten mit mittelalterlichem Spektakel als Höhepunkt.
  • 1997/98 Am Gymnasium werden 1205 Schüler von 70 Lehrkräften unterrichtet, wir gehören zu den größten Schulen Sachsen-Anhalts.
  • 1997 Einführung der Förderstufe, Gymnasium beginnt mit der 7. Klasse. Das 13. Schuljahr wird verbindlich.
  • 27.01.1996 Unser Namenspatron hätte seinen 450. Geburtstag.
  • 03.08.1995 Erster Schultag im neuen Gymnasium.
  • 11.04.1995 Gesamtkonferenz wählt den Namen „Kurfürst – Joachim – Friedrich“ für das Gymnasium Wolmirstedt.
  • 24.06.1994 bis Mai 1995 Bau des Gymnasiums.
Scroll to top