Schulprogramm

Warum brauchen wir ein Schulprogramm?
Wir möchten die Qualität unserer Arbeit in der Schule kontinuierlich verbessern. Ein Schulprogramm kann ein wirksames Schulentwicklungsinstrument sein, es dokumentiert Ziele und es zeigt konkrete Schritte auf, um diese auch umzusetzen.

Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird.

Ich weiß nur, dass es anders werden muss, wenn es besser werden soll.

Lichtenberg

Eine wichtige Voraussetzung zur Erarbeitung eines Schulprogramms bildet die pädagogische Arbeit in der Schule und die gemeinsame Verständigung aller Lehrkräfte.
Um herauszufinden, wo unsere Stärken liegen und wo es möglicherweise noch Verbesserungsbedarf gibt, haben wir eine Standortbestimmung vorgenommen und unser Schulprogramm erarbeitet.
Mitgewirkt haben in der daraufhin gebildeten Arbeitsgruppe Frau Spillker, Frau Lippoldt, Frau K. Petersen, Frau Schlaugat, Frau B. Petersen, Herr Drygalla und Herr Nielebock.

Entstanden ist ein Schulprogramm als Instrument der Qualitätssicherung unserer Arbeit.
Es soll mit dazu beitragen, den unterrichtlichen Bildungs- und Erziehungsauftrag mit Leben zu füllen, die Schüler auf ein Leben und Arbeiten im zusammenwachsenden Europa vorzubereiten, dem gesellschaftlichen- sozialen und wirtschaftlichen Wandel Rechnung zu tragen und sich den Herausforderungen der ökonomischen Internationalisierung zu stellen.

Das Ziel der Bildung spiegelt sich in unserem Leitbild wider

Schau hin, hör zu, sag was!
Vide, audi, dic!

Wer sich für unser Schulprogramms interessiert, kann es hier aufrufen!

Scroll to top