Elternbrief vom 8. April

Sehr geehrte Eltern,

regelmäßig werden in jüngster Zeit amtliche Entscheidungen durch die Medien vorweggenommen, so wird Ihnen bekannt sein, dass Sachsen-Anhalt sich ab dem 12.04.2021 dem „sächsischen Modell“, die Selbsttestung von Schüler*innen betreffend, anschließt. Was heißt das konkret?

  1. Schüler*innen, die die Selbsttestung verweigern, dürfen nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.
  2. Die Tests werden i.d.R. im ersten Unterrichtsblock der Testungstage (Mo./Mi.) unter Aufsicht und mit Unterstützung der Lehrkräfte unter Einhaltung gültiger Hygienestandards durchgeführt. Dadurch wird gewährleistet, dass die Tests sachgerecht durchgeführt werden, der anfallende Müll ordnungsgemäß entsorgt wird und wir als Schule sofort die Information über die erfolgte Testung der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen haben. Sollte es zu einem positiven Testergebnis kommen, werden die betroffenen Schüler/innen von Pädagogen betreut, bis die Abholung durch die Sorgeberechtigten organisiert werden kann. Die zur Anwendung kommenden Tests sind ausdrücklich für Laien hergestellt. Der Abstrich erfolgt lediglich im unteren Nasenbereich (ca. 2 cm tief) (siehe Gebrauchsanweisung); Angst vor Schmerzen oder Verletzungen sind damit unbegründet. An unserem Gymnasium lernen verständige junge Menschen, die alle einer sachlichen und verständlichen Ansprache zugänglich sind. Intellektuell und feinmotorisch werden den Kindern vergleichsweise simple Handlungen abverlangt.
  3. Für Schüler*innen der gymnasialen Oberstufe wurde eine abgewandelte Teststrategie entwickelt; die Tutor*innen informieren entsprechend.
  4. Da der Schuljahrgang 10 am Gymnasium ohne Abschlussprüfungen zu einem „dem Erweiterten Realschulabschluss gleichwertigen Abschluss“ führt, legen wir auf die Gerechtigkeit und Vergleichbarkeit der Leistungsbewertung in Klasse 10 erhöhte Aufmerksamkeit. Schüler*innen, die
    1. sich gegen die Präsenz in der Schule entschieden haben, oder
    2. aufgrund von Nichttestung vom Präsenzunterricht auszuschließen sind, werden nach dem regulären Unterricht Ihrer Mitschüler*innen zum Nachschreiben von Lernstandskontrollen in die Schule eingeladen. Das Nachschreiben erfolgt unter strenger Einhaltung der geltenden Hygienestandards.
  5. Die Schülerselbsttests sollten i.d.R. gemeinsam in der Schule durchgeführt werden. Das Bildungsministerium räumt im Ausnahmefall die Möglichkeit ein, dass sich Eltern am Schultag vor der Testung (bzw. am Freitag) kostenfrei ein Testkit gegen Empfangsbestätigung im Schulsekretariat aushändigen lassen können. In diesem Fall kann der Test zu Hause durchgeführt werden. Der Nachweis über das aktuelle, negative Testergebnis ist über eine eidesstattliche Erklärung der Sorgeberechtigten zu erbringen (Siehe Musterformular zum Download).

Auch in der Woche vom 12.04. bis zum 19.04.2021 findet Wechselunterricht statt.

Am 14.04. 2021 findet unser zweiter Elternsprechtag dieses Schuljahres ohne Präsenz statt. Die Klassenleiter*innen und Tutor*innen informieren über die Moodle-Accounts Ihrer Kinder.

Liebe Eltern und Schüler*innen der zukünftigen 5. Klassen,

die Anmeldung für die Aufnahme an unserem Gymnasium erfolgte über die Grundschulen Ihrer Kinder. Derzeit werden die Anträge im Landkreis Börde bearbeitet. Erfahrungsgemäß werden uns Anfang Mai die Schüler*innen gemeldet, die wir aufnehmen dürfen.

Sobald dies geschehen ist, melden wir uns schriftlich bei Ihnen. Wir werden Ihnen alle notwendigen Unterlagen zusenden und Sie zum ersten Informationselternabend noch in diesem Schuljahr, vor-   aussichtlich im Juni 2021, einladen.

Wir freuen uns auf Ihre Kinder und blicken hoffnungsvoll auf einen möglichst “ganz normalen“ Schulstart am 2. September 2021.

Seit nunmehr über einem Jahr findet Schule unter den wechselnden Ausnahmebedingungen der        Pandemie statt. Dadurch wird uns allen in ganz unterschiedlicher Weise und Intensität viel abverlangt. Nicht alle Entscheidungen stellen sich schlüssig dar, zuweilen erschließt sich der Sinn nur unzureichend. Dennoch haben wir, als die Erwachsenen im Erziehungsprozess, die Pflicht zu entscheiden. Dies tun wir im günstigsten Fall, ohne eigene Ängste, Frustrationen oder Unsicherheiten an unsere Kinder weiterzugeben. Ich weiß, dass Sie sich täglich in diesem Konfliktfeld bewegen, und ich möchte Ihnen meinen Respekt und meine Achtung aussprechen.

gez:

Koslowski

Schulleiter

Scroll to top