Elternbrief vom 10.11.2021

Sehr geehrte Eltern,

die erste Phase des Schuljahres ist erfolgreich verlaufen. Die Schulgremien haben sich neu konstituiert, so der Schüler*innenrat, der Elternrat und die Gesamtkonferenz des Gymnasiums.

In dieser Woche tauschen sich die Lehrkräfte in den Klassenkonferenzen über das Sozialverhalten in den einzelnen Klassen aus. Auffälligkeiten werden analysiert, Ableitungen für die weitere Arbeit gezogen und individuelle Maßnahmen beschlossen. In diesem Zusammenhang werden einzelne Sorgeberechtigte zu dem am 17.11.2021 stattfindenden Elternsprechtag eingeladen.

Ich bitte alle Besucher*innen des Elternsprechtages die Anforderungen der „3-G-Regel“ einzuhalten. Eine Nichtbeachtung ist einem Zutrittsverbot zum Schulgebäude gleichbedeutend. Sie dokumentieren die Einhaltung dieser Anforderung bei der ersten Lehrkraft, bei der Sie einen Gesprächstermin haben, in einer „Selbstauskunft“, die Sie dann bei allen folgenden Gesprächen bitte vorweisen. Die ausgefüllte „Selbstauskunft“ händigen Sie bitte der letzten Lehrkraft aus, mit der Sie einen Gesprächstermin haben. Geltende Abstands-, bzw. Hygieneregeln in geschlossenen Räumen bleiben unberührt. Bitte nutzen Sie beim Betreten des Schulgebäudes die Möglichkeiten zur Handdesinfektion.

Die Covid-19-Pandemie ist Teil unseres Alltags geworden, sie ist aber nicht das beherrschende Thema unserer Arbeit und unseres Miteinanders in der Schule.

Hiermit möchte ich Ihnen die wesentlichen Schutzmaßnahmen des Landkreises Börde bzw. der Landesverwaltung bekannt geben, die unser Handeln im Infektionsfall bzw. unsere Präventionsmaßnahmen z. Zt. verbindlich festschreiben:

  1. Ab dem 15.11.2021 werden alle Schüler*innen 3x/Woche unter Aufsicht getestet. Die Möglichkeit der Testung zu Hause in Verbindung mit einer qualifizierten Selbstauskunft bleibt erhalten.
  2. Positiv getestete Schüler/innen und etwaige Geschwisterkinder müssen die Schule unmittelbar verlassen. Ein PCR-Test für das positiv getestete Kind ist verpflichtend z.B. beim Hausarzt durchzuführen.
  3. Eine Quarantäneanordnung für die Schüler*innen der Lerngruppe des erkrankten Kindes ergeht i.d.R. nicht. Die Schüler*innen verbleiben im Präsenzunterricht, müssen aber durchgehend eine Mund-, Nase-Bedeckung tragen, sofern kein Abstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann. Zudem erfolgt für 5 Unterrichtstage eine tägliche Testung (Antigentest) in der Schule. Bitte nehmen Sie dazu das Informationsschreiben des Landkreises Börde vom 04.11.2021 zu Kenntnis!
  4. Schulintern treffen wir darüberhinausgehende Maßnahmen, die dazu beitragen sollen, das Infektionsrisiko zu minimieren (z.B. Raumbelegung, Pausenordnung, Hygienemaßnahmen etc.).

Die drei flexiblen Ferientage liegen gemäß Gesamtkonferenzbeschluss am 26.11.2021, 29.11.2021 und am 28.03.2022. Die Schule ist an diesen Tagen geschlossen.

Leider müssen wir coronabedingt 2021 erneut auf unsere Weihnachtskonzerte, aber auch auf die geplante Alternative eines Weihnachtsmarktes auf dem Schulhof verzichten. Das ist schade.

Dennoch möchte ich vorab ankündigen, dass wir wieder einen stattlichen Spendenweihnachtsbaum im Foyer schmücken werden. Herr Kroll und Herr Zschäbitz unterstützen uns dabei wieder tatkräftig – vielen Dank dafür. Unser Spendenziel wird die Magdeburger Knochenmarkspendendatei sein. Wir hoffen auf Ihr Interesse, Ihr Mitgefühl und natürlich Ihre Spendenbereitschaft. Bitte beachten Sie den demnächst erscheinenden Spendenaufruf.

Ich möchte Ihnen für die in aller Regel anzutreffende unaufgeregte, zielbezogene und verantwortungsbewusste Zusammenarbeit danken. Ihre wertschätzenden Worte sind für uns Ansporn und vermitteln ein gutes Gefühl eines gemeinschaftlichen Miteinanders.

Ich wünsche Ihnen, dass der „November-Blues“ auch einige wohlklingende Töne für Sie bereithält und natürlich, dass Sie gegen den Virus gefeit sind.

Mit freundlichen Grüßen

Carsten Koslowski

Scroll to top