Nachhilfeprogramm zum Abbau coronabedingter Lerndefizite

Sehr geehrte Eltern,

hiermit erfolgen einige ergänzende Erläuterungen zur Information durch Herrn Bretschneider vom 02.07.2021. Die finanziellen Mittel können für individuellen Nachhilfeunterricht genutzt werden, wobei die Nachhilfe ausdrücklich nicht von den Lehrkräften der Schule anzubieten ist. Nach jetzigem Stand konnten wir 22 Nachhilfelehrkräfte gewinnen (Studenten, Absolventen der 12. Klasse, Eltern), die auf Honorarbasis Unterricht erteilen werden.

Damit dieser Unterricht an den konkret existierenden Lerndefiziten unserer Schüler*innen ansetzt, haben die Lehrkräfte in den letzten Wochen „Individuelle Lernempfehlungen“ erarbeitet, die Ihren Kindern in dieser Woche durch die Klassenleiter*innen ausgeteilt werden. Dabei haben wir uns auf Lernende beschränkt, die augenscheinlich einen starken Leistungsabfall erlebt haben bzw. bei denen Lernschwierigkeiten zu verzeichnen sind. Dennoch stehen die Nachhilfeangebote allen Schüler*innen des Gymnasiums (auch ohne „Individuelle Lernempfehlung“) offen.

Der Nachhilfeunterricht wird in der ersten und letzten Ferienwoche stattfinden (26.-30.07.2021 und 23.-27.08.2021). Darüber hinaus ist eine unterrichtsbegleitende Fortführung der Nachhilfekurse bis zum 30.11.2021 möglich (abhängig von der Nachfrage und Angebot).

Neben den Nachhilfeangeboten werden in der Woche vom 26.-30.07.2021 freizeit-pädagogische Angebote in Verantwortung des Liba e.V. Barleben unterbreitet werden, die von Kindern der Jahrgänge 5-8 genutzt werden können.

Der Nachhilfeunterricht und die Liba-Angebote sind kostenfrei.

Am Montag, den 12.07.2021 wird an dieser Stelle der konkrete Kursplan veröffentlicht. Sie bzw. Ihre Kinder haben dann die Möglichkeit sich verbindlich anzumelden.

Bei Fragen zu diesem Thema bitte ich darum, sich möglichst per E-Mail an das Gymnasium zu wenden (kontakt@kjf-gym.de).

Mit freundlichen Grüßen

Carsten Koslowski

Schulleiter

Scroll to top