Open post

Wir machten mit – Der Vogelhaus-Weltrekord

Magdeburg plante einen neuen Weltrekord – diesmal mit Vogelhäusern. Am 23.06.2018 wurden auf dem Domplatz und in der Grünen Zitadelle Vogelhäuschen zu einer Kette aufgereiht. Diese Kette musste mindestens 1.124 Meter lang sein, um ins Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen zu werden. Die russische Hauptstadt Moskau hatte vor einigen Jahren diesen Weltrekord aufgestellt und die Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt hatte sich nun vorgenommen, diesen Rekord zu brechen. Die Vorbereitungen liefen schon seit März und es wurden rund 4200 Bausätze hergestellt. Die Klassen 8b von Frau Hoyer und 6d von Frau Dreier des Kurfürst-Joachim-Friedrich-Gymnasiums beteiligten sich ebenfalls daran. Die Schüler bekamen die Bausätze für die Vogelhäuser vom Media-Markt gesponsert und hatten die Aufgabe, diese zu bauen und farbig zu gestalten. Am 23.06. konnte der Rekord vor Ort bestaunt werden und Magdeburg sich mit einer Reihe von mehr 4300 als Vogelhäuschen im Guinness-Buch verewigen. Im Anschluss wurden die Häuschen für einen guten Zweck versteigert.

Alexander (im Namen der Klasse 9b)

Open post

4. Platz bei Futurego

Die Schülerinnen Saskia Abraham, Tana Marie Ries, Mia Steps und Linda Wilde haben am Schülerwettbewerb „futurego Sachsen- Anhalt“ teilgenommen. Bei futurego geht es darum, eine Geschäftsmodell von der ersten Idee bis zum fertigen Geschäftsmodell zu entwickeln und mithilfe eines Prototyps und eines Videos anschaulich zu gestalten. Dabei werden unter dem Motto „Schule deine Idee“ schulpädagogische und betriebswirtschaftliche Themen verbunden. Die Schülerinnen sind mit der „Swacks- AboBox“ an den Start gegangen. Das ist ein Abo bei dem man regelmäßig eine Box mit sweets und snacks (=swacks), aus allen Ländern der Welt, nach Hause bekommt. Dies dient dazu, dass man einfach unterschiedliches probieren kann.

Die Schülerinnen haben sehr erfolgreich ein Ideen- und Konzeptpapier entwickelt und eingereicht. Ihre Idee kam sehr gut an. Von 2

04 teilnehmenden Teams aus Sachsen- Anhalt, belegten sie den 4. Platz.

Andreas Schmidt

(Klassenlehrer 9b/Lehrer im Fach Wirtschaft)

Open post

Schüleraustausch mit unserer polnischen Partnerschule

Wie bereits im letzten Jahr ging es für die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft „Europäisches Klassenzimmer“ für einige Tage nach Polen. 6 Mädchen und 7 Jungen der 9. Klassen konnten an unserem Schüleraustausch teilnehmen. In diesem Jahr trafen wir uns mit 13 polnischen Schülern in einer internationalen Begegnungsstätte in Krzyżowa, einem kleinen, aber sehr geschichtsträchtigen Dorf in Schlesien.

Nach einer langen Fahrt kamen wir in Krzyzowa an und wurden von den polnischen Gästen begrüßt. Nachdem wir unser Gepäck in den Zimmern abgestellt und uns mit einem Mittagessen gestärkt hatten, begannen unsere Workshops, in denen wir uns mit viel Spiel und Spaß näher kennenlernten. So haben wir Partnerweise oder in gemischten Teams Aufgaben gelöst, um das Partnerland näher kennenzulernen.

Auch ein Zoobesuch und eine anschließende Stadtrallye in der Stadt Breslau war Teil unseres Programms. Während der Stadtrallye lösten die Teams unterschiedliche Aufgaben, dabei waren sie auch auf die Hilfe von Passanten angewiesen, da zum Beispiel Gegenstände ausgetauscht werden sollten. Anschließend hatten wir Zeit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden.

An den Abenden konnten wir unsere Zeit mit Sportangeboten verbringen. Am letzten Abend gestalteten wir gemeinsam eine Abschlussdisco, die von unseren zahlreichen Hobby-DJs unterstützt wurden.

  1. Das Fazit unserer Polenreise: trotz kleiner Hindernisse, wie die eine oder andere fehlende Englischvokabel, die nicht mehr hängen geblieben war, oder der eine oder andere Satz, den man falsch übersetzte, hat es uns allen gefallen. „Es hat sich auf jeden Fall gelohnt“, so die abschließende Meinung der deutschen und polnischen Schüler.

Dann bis zum nächsten Mal oder Do natępnego razu.

Cora Pilz

Posts navigation

1 2 3 4 6 7 8
Scroll to top